Arthur Machen: Der Große Pan
Arthur Machen:
»Der Große Pan«
Erzählungen
Mit der erstmals übersetzten Erzählung
»Der aufgeweckte Junge«
Aus dem Englischen übersetzt und
mit einem Nachwort versehen
von Joachim Kalka
2021, geb., schwarzes Vorsatz,
silbergraues Lesebändchen, 176 S.
€ 22 [D] / € 22,70 [A] / sFr 29,90
Subskriptionspreis bei Abnahme des Gesamtwerks:
€ 19 [D] / € 19,60 [A] / sFr 25,90

ISBN 978-3-96160-025-0

Bestellung

Buch

Der immer wieder vergessene, immer wieder zu entdeckende walisische Schriftsteller Arthur Machen (sprich: »Mecken«) hat ein umfangreiches Werk hinterlassen, das Texte von großer Originalität und starkem Reiz umfasst. Sie werden meist in die Kategorie »Horror« eingeordnet — nicht zu Unrecht, und doch gehören sie in einen größeren Kontext. An Machens Werk lässt sich die ästhetische Seite der Mystik studieren. Als Leser wird man nur schwer die überwältigenden Visionen vergessen können, die Landschaft und Literatur Machens Protagonisten zuteil werden lassen, an deren Innerstes sie rühren.
Die von Joachim Kalka auf der Grundlage seiner 1992 bis 1995 erschienenen Übersetzung erstellte neue Werkausgabe versammelt die bedeutendsten Erzähltexte Machens. Sie fügt der alten Edition einige neue Texte hinzu; so erscheinen in diesem Band die in sich zusammenhängenden unheimlichen Erzählungen »Der Große Pan« (1890) und »Das innerste Licht« (1894), ergänzt durch die erstmals ins Deutsche übersetzte späte Geschichte »Der begabte Junge« (1936). Wie im ersten Band, »Der Schrecken«, tritt hier ein drohendes utopisches Moment zutage: eine unbegreifliche Veränderung der Natur. Doch während »Der Schrecken« die äußere Natur (die Tierwelt) verwandelt, wird hier die innerste Menschennatur durch einen perversen ärztlichen Eingriff verunstaltet — ein Moment, das Machens Phantasien in unserer von schier schrankenlosen Veränderungsmöglichkeiten des Menschenwesens faszinierten Epoche Züge einer gefährlichen Aktualität verleiht. »Der begabte Junge« zeigt, daß auch der späte Machen seine klassischen Themen noch einmal virtuos zu inszenieren vermochte — besonders suggestiv durch einen harmlos-gemütlichen Anfang, der in das Unverständliche, Bedrohliche führt.
Die Werkausgabe startete 2019 mit zwei Bänden und wird halbjährlich mit einem weiteren Band fortgesetzt. Im Herbst 2021 wird sie abgeschlossen sein. Jedem Band ist ein charakterisierendes Nachwort des Übersetzers beigegeben.

Editionsplan:
Band 1: Die drei Häscher oder: Die Verwandlungen
Band 2: Der geheime Glanz. Roman
Band 3: Der Schrecken. Eine Phantasie
Band 4: Die leuchtende Pyramide und andere Erzählungen
Band 5: Der Große Pan und andere Erzählungen
Band 6: Der Berg der Träume. Roman (10/21)

Autor

Arthur Machen (1863—1947) wuchs als Sohn eines Pfarrers in Wales auf, besuchte eine englische Privatschule und brach ein Medizinstudium ab. Er arbeitete in eher prekären Verhältnissen u.a. als Kritiker. Mit der Erzählung »Der Große Pan« (1894), die Steven King als »die beste jemals geschriebene Horrorgeschichte« bezeichnet, wurde er schlagartig bekannt. Machen war Mitglied von Aleister Crowleys Geheimgesellschaft »The Hermetic Order of the Golden Dawn«. H. P. Lovecrafts Werk ist von Machen stark beeinflusst.

Pressestimmen

»Die beste jemals geschriebene Schauergeschichte« (Stephen King)

Auszug

Obwohl Entsetzen und Übelkeit erregender Ekel in mir aufstiegen und Fäulnisgeruch mir den Atem benahm, blieb ich fest. Es war mir nun vergönnt — oder auferlegt, ich wage nicht zu entscheiden, welches das richtige Wort ist —, das, was tintenschwarz auf dem Bett lag, vor meinen Augen verwandelt zu sehen. Die Haut, das Fleisch, die Muskulatur und das Skelett und die feste Struktur des menschlichen Körpers, die ich für unveränderlich, dauerhaft und fest geformt gehalten hatte, fingen an zu zergehen und zu schmelzen.
Ich wusste, dass sich der Körper durch den äußeren Einfluss bestimmter Agenzien in seine Elemente zerlegen lässt, aber ich hätte mich geweigert, das für möglich zu halten, was ich nun sah. Denn hier war es eine mir unbekannte innere Kraft, die Verwandlung und Auflösung herbeiführte.

© 2021 Elfenbein Verlag

Startseite