Simon Raven: Fielding Gray

»Fielding Gray«

Frank Arnold liest aus dem ersten Band der zehnbändigen Romanreihe »Almosen fürs Vergessen«: einem Roman über Freundschaft und enttäuschte Erwartungen, Begehrlichkeit und schicksalhaftes Scheitern, manipulative Machenschaften und Schuld. Die Übersetzerin Sabine Franke moderiert.


LEIPZIG
SONNABEND, 14.03.20, 18 Uhr
naTo Leipzig
Karl-Liebknecht-Straße 46 (Süd)


Tobias Schwartz: Vogelpark

»Vogelpark«

Tobias Schwartz liest aus seinem neuen Roman, der wieder um den niedersächsischen Ort Emlichheim kreist, diesmal angesiedelt in den 1980er Jahren, als mit dem ersten Schengener Abkommen die Grenzkontrollen zwischen der alten Bundesrepublik und den Niederlanden eingestellt wurden.


BERLIN
DIENSTAG, 03.03.20, 20 Uhr
Buchpremiere, Lesung und Gespräch mit
Tilman Krause (Die Welt)
Literaturforum im Brecht-Haus
Chausseestraße 125 (Mitte)


LEIPZIG
DONNERSTAG, 12.03.20, 12 Uhr 30
Leipziger Buchmesse
Leseinsel Junge Verlage
Halle 5, Stand G 200

DONNERSTAG, 12.03.20, 22 Uhr
L3 Lange Leipziger Lesenacht
Moritzbastei, Schwalbennest
Universitätstr. 9 (Zentrum)

SONNABEND, 14.03.20, 23 Uhr
Die Unabhängigen — Spätausgabe
Schaubühne Lindenfels Westflügel
Hähnelstraße 27 (West)


POTSDAM
DONNERSTAG, 02.04.20, 19 Uhr 30
Lesung und Gespräch
Buchhandlung Viktoriagarten
Geschwister-Scholl-Straße 10


BERLIN
FREITAG, 15.05.20, 20 Uhr
Lesung und Gespräch
Dorotheenstädtische Buchhandlung
Turmstraße 5 (Moabit)


Vít Slíva: Trommeln auf Fässer

»Trommeln auf Fässer«

Vít Slíva und seine Übersetzerin Kathrin Janka stellen den Gedichtband »Trommeln auf Fässer« (»Bubnováni na sudy«) vor, der 2002 mit dem renommierten tschechischen Literaturpreis »Magnesia Litera« ausgezeichnet wurde.


LEIPZIG
FREITAG, 13.03.20, 20 Uhr
Ahoj Tschechien! — Olá Portugal!
Schaubühne Lindenfels
Karl-Heine-Straße 50 (West)

SAMSTAG, 14.03.20, 10 Uhr 30
Leipziger Buchmesse
Tschechischer Nationalstand
Halle 4, Stand E 301


Thanassis Lambrou: Pfade

»Pfade«

Dichter in dürftiger Zeit (Hölderlin 250): Thanassis Lambrou, Laurynas Katkus, Ali Abdollahi, Endre Kukorelly, Kim Jae-Hyeok und Ezequiel Zaidenwerg sprechen über Hölderlin und seine Rezeption in Griechenland, Litauen, Iran, Ungarn, Korea und Argentinien. Meike Feßmann und Michael Braun moderieren.


BERLIN
MITTWOCH, 18.03.20, 19 Uhr
Haus für Poesie
Knaackstr. 97 (Kulturbrauerei)
Prenzlauer Berg


© Februar 2020 Elfenbein Verlag

Startseite